SVB_MrsBeAn_Ein Tag in den Bergen_B002_highres.jpg

Zedernholz - Wieso?

26.07.2021

Zedernholz bzw. Zedernholzöl wirkt vorbeugend gegen Motten und andere Insekten. Doch wo kommt es eigentlich her und kann es noch etwas anderes?

Hier bekommst du einen kleinen Überblick.

Die Atlas-Zeder ist ein großer Nadelbaum. Sie braucht wenig Wasser und viel Sonnenlicht. Sie kann bis zu 40 Meter hoch und 1000 Jahre alt werden. Dabei erreicht Sie einen Stammdurchmesser von 2m. 
In einer Höhe von 1000 bis 2000m wächst die Atlas-Zeder im Atlasgebirge.
Das Holz der Zeder ist aufgrund seiner Eigenschaften sehr beliebt und die Zeder daher leider vom Aussterben bedroht. Seit dem 19. Jahrhundert wird die Atlaszeder in milden Klimagebieten Südeuropas als Zierbaum gepflanzt. Auch in geschützten Lagen Mitteleuropas ist ein Anbau möglich.

Der Einsatz von Zedernholz ist vielfältig.
Früher hat man das Holz aufgrund seiner langen Haltbarkeit im Schiffsbau eingesetzt. Heute findet es zum Beispiel bei der Zigarrenaufbewahrung Verwendung. Da Zedernholz Feuchtigkeit absorbiert und einen warm holzigen Duft verströmt wird es auch als Einlegesohlen benutzt.

Als Insektenschreck, wird es vor allem gegen Motten und Läuse vorbeugend verwendet. Der intensive Duft des Holzes hält Motten und Läuse fern. Zedernholzsäckchen oder Zedernholzringe werden im Kleiderschrank aufbewahrt und verströmen dort über Jahre Ihren Duft. Durch kurzes anschleifen der Zedernholzringe belebt man den Duft in regelmäßigen Abständen und hat somit einen langlebigen Schutz. 

Weit verbreitet ist auch die Nutzung des Zedernholzöles. Dieses findet sowohl in der Naturheilkunde als auch in der Aromatherapie Einsatz. 
Zedernholzöl wird durch Wasserdampfdestillation gewonnen. 1l des holzig, warmen Öls werden aus 30kg Holz gewonnen.

Körperlich wirkt das Zedernholzöl schleimlösend, entzündungshemmend und wundheilend. Es kann bei jeglichen Hautproblemen, als auch allergischen Reaktionen zum Einsatz kommen. Bei Heuschnupfen, als auch Insektenstichen, bei denen die Haut allergisch reagiert, kann es aufgrund seiner regulierenden Wirkung auf die Histaminproduktion unterstützend eingesetzt werden. 

Außerdem wird dem Öl eine stabilisierende Wirkung auf die Psyche nachgesagt. Es kann als Balancefinder in stressigen Zeiten zum Einsatz kommen und körperliche und seelische Anspannungen fallen mit Einsatz des Zedernholzöls von uns ab. Besonders hilfreich kann dies in neuen, unbekannten Situationen sein. 
Auch Kindern kann Zedernholzöl eine gute Unterstützung in Zeiten der Neuorientierung (Schulanfang, Kita-Eingewöhnung etc.) sein. Es kann Ängste lösen und wirkt beruhigend und ist damit eine gute Alternative zum Lavendelöl.

Und warum genau gibt es das jetzt bei Mrs.BeAn???
Zedernholzringe sind bekannt als Mittel zur Mottenvorbeugung. Unsere Zedernholzringe werden aus Abfällen der Möbelproduktion hergestellt. Das Holz stammt aus nachhaltiger Forstwirtschaft.

Natürlich kommt das Öl aber auch zur Mottenvorbeugung in Frage. Ich selbst tropfe in regelmäßigen Abständen einige Tropfen auf meine Holzregale im Lager und gebe es regelmäßig dem Wisch- bzw. Putzwasser zu. Sowohl die Kleiderschränke, als auch Küchenschränke werden mit Putzwasser mit Zedernholzöl ausgewischt.
Auch Zedernholzringe können damit beträufelt werden und intensivieren damit natürlich den Duft im Kleiderschrank.
Die Kisten zur Lagerung der Wintergarderobe werden mit Zedernholzöl behandelt und ich füge auch jedem Wollwaschgang in der Waschmaschine einige Tropfen des herrlich holzig duftenden Öls zu. 

Es gibt natürlich keine Garantie und ein bereits bestehender Mottenbefall, kann dadurch nicht reguliert werden, aber ich hatte seit der regelmäßigen Anwendung (seit ca.2017) von Zedernholzöl und Zedernholringen keinen Mottenbefall. Da unsere Stoffe so natürlich wie möglich gefärbt und behandelt werden, wird auch während der Produktion kein chemisches bzw. synthetisches Mittel zur Vorbeugung eines Mottenbefalls eingesetzt.

Und weil ich selbst von der Wirkung des Zedernholzes bzw. des Zedernholzöls überzeugt bin, gibt es bei jeder Bestellung einen Zedernholzring dazu. Er verströmt auch im Paket den holzig, warmen Geruch der Zeder und hält somit Motten fern.

Solltet Ihr noch Fragen haben, dann schreibt mir gern.

Herzlichst,
Anne